Schließen

CUPRA Ateca Gebrauchtwagen kaufen in Görlitz

CUPRA Ateca Gebrauchtwagen – sparsam und hochwertig in Görlitz unterwegs

Ein CUPRA Ateca Gebrauchtwagen ist eine kluge Wahl für Görlitz und Umgebung. Dieses Fahrzeug verkörpert seit Generationen die überzeugende Philosophie seines Herstellers: ein klares und unverwechselbares Design, hocheffiziente Motoren und jede Menge Extras und Assistenzsysteme. Für Ihre Mobilität in Görlitz ist ein CUPRA Ateca Gebrauchtwagen auch deshalb perfekt geeignet, weil Sie auf diese Weise bares Geld sparen. Sie brauchen nicht tief in die Tasche zu greifen und erhalten dennoch ein rundum funktionstüchtiges Fahrzeug, das Sie noch viele Jahre treu begleiten wird. Jeder CUPRA Ateca Gebrauchtwagen wird vor dem Verkauf in Görlitz von unserer Meisterwerkstatt durchgecheckt. Unser Versprechen: wir verkaufen nur Autos, die zu 100 Prozent in Ordnung sind.

Lust auf einen CUPRA Ateca Gebrauchtwagen für Görlitz? Dann zögern Sie nicht. Bei uns profitieren Sie von mehr als 100 Jahren Erfahrung im Automobilbereich und dem besonderen Know-how eines gewachsenen Familienunternehmens. Wir sind seit eh und je in Görlitz und Umgebung verankert und betreiben neun Standorte, die über den gesamten Osten des Freistaats Sachsen verteilt sind. Gerne können Sie Ihren künftigen CUPRA Ateca Gebrauchtwagen direkt in Görlitz in Augenschein nehmen. Oder Sie sprechen uns im Vorfeld an und formulieren Ihre Anforderungen an ein überzeugendes Fahrzeug. Wir finden mit Sicherheit die passende Lösung und unterbreiten Ihnen gerne auch ein Angebot für Ihren vorhandenen Gebrauchtwagen sowie eine Finanzierung zu Top-Konditionen.

Auto Elitzsch – für alle Autofragen in Görlitz

Görlitz beansprucht für sich den Titel als östlichste Stadt Deutschlands. In dem Ort an der deutsch-polnischen Grenze leben etwas mehr als 56.000 Menschen. Landschaftlich zählt Görlitz zur Oberlausitz und liegt direkt an der Lausitzer Neiße. In früheren Jahren erstreckte sich das Stadtgebiet über beide Ufer, seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist der östliche Teil jedoch polnisch und wird Zgorzelec genannt. Eine der Besonderheiten von Görlitz besteht darin, dass die Stadt so gut wie nie zerstört, sodass der malerische Stadtkern immer wieder als Filmkulisse genutzt wird. Zwischenzeitlich war sogar schon von „Görliwood“ die Rede, womit die Bedeutung der Filmindustrie zum Ausdruck kam. Sage und schreibe 4.000 unter Denkmalschutz stehende Gebäude befinden sich auf dem Stadtgebiet – darunter Vertreter nahezu aller relevanten Epochen der Baugeschichte. Erstmals erwähnt wurde Görlitz schon im Jahr 1071. In den folgenden Jahren handelte es sich um ein Dorf, das zu Beginn des 13. Jahrhunderts zur Stadt weiterentwickelt wurde. Das Stadtrecht folgte 1303 und Görlitz avancierte zu einem wichtigen Handelsstandort. In den folgenden Jahrhunderten gehörte die Stadt mal zu Böhmen, mal zu Sachsen und seit 1815 zu Preußen. Dank der Industrialisierung kam es zu spürbarem Wachstum und wer heute in Görlitz unterwegs ist, findet noch allerorten alte Industrieanlagen. Sehenswert ist der komplette Stadtkern als Flächendenkmal.

Die Verkehrsverbindungen von Görlitz sind sowohl die Bahn als auch die Autobahn A4 sowie die Bundesstraßen B6, B99 und B115. Wirtschaftlich ist Görlitz unter anderem durch Anlagen- und Maschinenbau sowie die Herstellung von Schienenfahrzeugen geprägt. Hinzu kommen die Medizintechnik sowie der Tourismus.

Mit Auto Elitzsch haben Sie einen erstklassigen Ansprechpartner für Fahrzeuge in Görlitz und Umgebung. Unser Unternehmen wurde im Jahr 1920 gegründet und befindet sich seither in Familienhand. Für uns spricht ein vertrauensvoller Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden und eine tiefe Verankerung in der Region Ostsachsen. Des Weiteren bieten wir Ihnen ein breit gefächertes Angebot an Fahrzeugen aller Klassen und stehen für außergewöhnlich günstige Preise und ein hohes Serviceniveau.

Es war ein regelrechter Paukenschlag als der Cupra Ateca im Jahr 2018 auf dem Markt erschien. Bis dato war der Name lediglich für die sportlichen Modelle von Seat verwendet worden, doch mit dem SUV wurde prompt eine eigene Marke mit eigenem Logo ins Leben gerufen. Das indianische Tribalmotiv ist natürlich nicht die einzige Besonderheit des Cupra Ateca. Der Name ist zwar bereits von Seat bekannt, doch spätestens im Zuge der ersten Modellpflege des Jahres 2020 verlässt Cupra die vorgezeichneten Wege und präsentiert ein durchweg eigenständiges Modell. Sichtbar wird dies insbesondere anhand des Kühlergrills und daran, dass sofort ein regelrechter „Run“ auf das sportliche Modell eingesetzt hat. Unter den kompakten SUV handelt es sich um einen echten Topseller mit klaren Premium-Genen.

Technische Daten zum Cupra Ateca

Die Karosserie des Seat Ateca ist beim Cupra Ateca zumindest in den Maßen unverändert geblieben. Zu Buche schlagen 4,36 Meter Länge, womit es sich um ein Kompakt-SUV handelt. Breite und Höhe werden mit 1,84 Meter und 1,63 Meter angegeben und gewendet wird Cupras Erstling auf gerade einmal 10,80 Meter. Natürlich wuchert man auch in der sportlichen Ausführung der neuen Marke mit einem soliden Platzangebot und einem Kofferraumvolumen von 485 Liter. Wer die hinteren Sitze umklappt, darf sich auf bis zu 1.579 Liter freuen und wie es sich für ein Premium-Fahrzeug gehört, öffnet und schließt sich die Heckklappe über Sensoren und somit komplett elektronisch und ohne manuelle Eingriffe.

Angetrieben wird der Cupra Ateca von einem Motor, der auch schon im Seat für Furore sorgte. Stolze 300 PS gelangen auf die Straße und werden von einem Reihenvierzylinder mit zwei Litern Hubraum erzeugt. Unterwegs ist das Fahrzeug mit einem Allradantrieb und einem Direktschaltgetriebe mit sieben Gängen. Aufhorchen lassen die Fahrwerte, die im Bereich der kompakten SUV kaum zu toppen sein dürften: 5,2 Sekunden vergehen, bis der Cupra Ateca die 100 km/h erreicht, 247 km/h sind ohne Probleme möglich. Natürlich bietet das Fahrzeug auch ein adaptives Fahrwerk und lässt die Möglichkeit, die Dämpfer individuell abzustimmen.

Möglicheiten des Cupra Ateca

So sportlich der Cupra Ateca auch ist: als reine Fahrmaschine kann der Spanier auf keinen Fall bezeichnet werden. Vielmehr gelingt hier die Balance aus Komfort und fast schon Luxus mitsamt einiger sportiver Details. Das Fahrwerk des Seat Ateca wurde komplett überarbeitet und „versportlicht“ und wer Lust hat, erfreut sich an einem gänzlich eigenen Sound. Möglich wird dieser durch den Einsatz eines Aktuators und somit einer Art Soundgenerator. Ebenfalls verändert wurde die Lenkung und gebremst wird fortan mit einer Anlage des Herstellers Brembo. Natürlich passen hierzu perfekt die wuchtigen 19-Zöller und die Abgasanlage mit ihren vier Endrohren. Platz genommen wird in Sportsitzen, die sich elektrisch anpassen lassen und natürlich sorgt man bei Cupra auch für ein ausführliches Branding in Form eines orangefarbenen Firmenlogos.

Komfort des Cupra Ateca

Der Starts ins Vergnügen eines Cupra Ateca erfolgt durch Drücken auf den sprichwörtlichen roten Knopf im Innenraum. Damit die Fahrt auch sicher ist, arbeitet das Modell mit einer Verkehrszeichenerkennung, einem Toter-Winkel-Warner sowie einer Navigation in Echtzeit. Ebenfalls besitzt der Cupra Ateca einen Notbremsassistenten für die Innenstadt und einen Spurhalteassistenten sowie einen Geschwindigkeitsregler. Eingeparkt wird ohne menschlichen Eingriff und für jede Menge Tageslicht im Innenraum sorgt das großflächige Glasdach.