Schließen

VW T-Cross Vorführwagen kaufen in Hoyerswerda

AKTUELLE VW T-Cross Vorführwagen TOP ANGEBOTE

VW
T-Cross 1.0 TSI Style DSG LED Navi ACC

Vorführwagen Y013413 Sofort lieferbar
Preisvorteil 13% 1
31.139,- € 1
26.950,- €
Differenzbesteuert
Erstzulassung: 01.10.2021
Motor: 81 kW (110 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 1.000 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Grau
B Euro 6 d-TEMP
Verbrauch kombiniert: 4,8 l/100km * | CO2 kombiniert: 114 g/km *

Es war im Jahr 2019 als der VW T-Cross die automobile Bühne betrat. Wieder einmal ist es Volkswagen gelungen, ein SUV der Extraklasse zu präsentieren, das sich als kleineres Schwestermodell des T-Roc bezeichnen ließe. Die Basis bildet der modulare Querbaukasten MQB-A0, der auch für den VW Polo Pate steht, weshalb dem T-Cross auch Parallelen zum Polo nachgesagt werden. Die Eigenständigkeit wird dadurch nicht berührt und auch die Dimensionen fallen deutlich üppiger aus als bei dem bewährten Kleinwagen. Des Weiteren punktet der VW T-Cross vor allem mit vielen Möglichkeiten zur Personalisierung.

Der VW T-Cross in Zahlen

4,11 Meter misst der VW T-Cross und lotet damit die Obergrenze im Segment der Mini-SUV aus. Die Gedanken an einen Kleinwagen verschwinden spätestens angesichts der Höhe von 1,59 Meter und der Breite von 1,76 Meter. Dennoch ist den Autobauern ein Fahrzeug mit gerade einmal 10,60 Meter Wendekreis gelungen, das insbesondere in der Innenstadt einfach Spaß macht. Beladen wird der VW T-Cross bereits im Kofferraum mit bis zu 455 Litern. Ein Ausrufezeichen setzt die verschiebbare Rückbank, die 14 Zentimeter mehr Beinfreiheit bzw. Laderaum entstehen lässt. Wer die Rückbank umklappt, erhält maximal 1.281 Liter, wobei eine asymmetrische Aufteilung der einzelnen Segmente existiert. Zuletzt überzeugt der T-Cross durch eine umklappbare Lehne des Beifahrersitzes, womit auch längere Teil eingeladen werden können.

Unterwegs ist der VW T-Cross durchweg mit Frontantrieb. Eingesetzt werden dabei sowohl verschiedene Benzinmotoren als auch ein Diesel. Letztere leistet 95 PS aus 1,6 Liter Hubraum und ist wahlweise mit Schaltgetriebe oder DSG zu haben. Bei den Benzinern existieren mit 95, 115 und 150 PS drei Leistungsstufen, jeweils mit Schaltgetriebe oder – in den höheren Ausführungen – mit Direktschaltgetriebe. Wer die Topmotorisierung wählt, absolviert den Normsprint auf 100 km/h in nur 8,5 Sekunden und ist auf Wunsch mit 200 km/h unterwegs.

Annehmlichkeiten des VW T-Cross

Ein Lifestyle-Fahrzeug. Das sicherlich auch, wenngleich der VW T-Cross natürlich auch in praktischer Hinsicht auftrumpft. Platz genommen wird in erhöhter Sitzposition und sofort richtet sich der Blick auf das digitale Cockpit mit individuellen Anzeigen inklusive Karte der Navigation und Informationen in Echtzeit. Möglich werden Letztere dank der Integration eines Smartphones, das zudem kabellos aufgeladen werden kann. Wer mit dem VW T-Cross unterwegs ist, erfährt somit schnell von Staus auf der gewählten Route, kann Baustellen umgehen und auch „Points of Interest“ anzeigen lassen.

Extras und Sicherheit des VW T-Cross

Vor allem im Sicherheitsbereich bietet der VW T-Cross eine Fülle an Extras auf. Angeboten wird sowohl ein Spurhalte- als auch ein Spurwechselassistent. Ebenfalls Teil der Ausstattung ist ein adaptiver Tempomat mit Abstandsregelung. Weitere Assistenten betreffen das sichere Einparken und ermöglichen sogar das Erkennen geeigneter Parklücken. Wer langsam genug durch die Innenstadt fährt, kann sich sogar auf Parkplätze hinweisen lassen und automatisch einlenken. Ebenfalls Teil der Ausstattung ist eine Rückfahrkamera und auch ein Toter-Winkel-Assistent darf nicht fehlen. Der Umfang der Ausstattung wird auch darin deutlich, dass sich die Scheinwerfer automatisch an die Helligkeit der Straße und vorhandenen Gegenverkehr anpassen und mal mit, mal ohne Fernlicht arbeiten. Eine Besonderheit ist eCall – ein System für die stetige Ortung des VW T-Cross via GPS. Dieses System vermeldet auch Unfalldaten inklusive Geschwindigkeit und Aufprallwucht an die Notrufzentrale von VW.