Schließen

VW T6 Jahreswagen kaufen in Hoyerswerda

VW T6 Jahreswagen – eine erstklassige Wahl für Hoyerswerda

Mit Ihrer Entscheidung für einen VW T6 Jahreswagen kombinieren Sie die Vorzüge eines Gebrauchtfahrzeugs mit denen eines Neuwagens bzw. eines Fahrzeugs, das auf dem neuesten Stand der Technik ist. Für Hoyerswerda existiert vor allem im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis kaum eine bessere Wahl. Jeder VW T6 Jahreswagen wurde vor maximal einem Jahr erstmals zugelassen und entspricht somit meist der aktuellen Modellgeneration. Die Fahrzeug stammen in aller Regel aus erster Hand und wurde schonend gefahren. Der Vorteil besteht darin, dass sich keinerlei technische Probleme offenbaren und Sie garantiert nicht in eines der gefürchteten „Montagsautos“ steigen. Den einwandfreien Zustand gewährleisten wir durch einen gründlichen Check in unserer Meisterwerkstatt in Hoyerswerda oder an einem anderen unserer Standorte.

AKTUELLE VW T6 Jahreswagen TOP ANGEBOTE

VW
T6 Kasten 2.0 TDI EcoProfi

Jahreswagen X031673 Sofort lieferbar
Preisvorteil 12% 1
34.721,- € 1
30.490,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 14.01.2020
Motor: 75 kW (102 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 6.000 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Grau
B Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,7 l/100km * | CO2 kombiniert: 151 g/km *

Auto in Hoyerswerda gesucht? Dann auf zu Auto Elitzsch

Rund 33.000 Menschen leben in Hoyerswerda bzw. Wojerecy und damit der drittgrößten Stadt der Oberlausitz. Gemeinsam mit Bautzen und Görlitz bildet sie einen Städteverbund, der sich zudem im Siedlungsgebiet der sorbischen Minderheit in Deutschland befindet. Historiker gehen davon aus, dass Hoyerswerda bereits im zwölften Jahrhundert existierte, wobei das Stadtrecht erst im Jahr 1423 vergeben wurde. Es handelte sich jedoch bis in die 1950er Jahre um eine Kleinstadt, die erst durch den groß angelegten Bau von Plattenbauten sowie Eingemeindungen deutlich anwuchs. In früheren Jahren war die Region eher schwach besiedelt, wenngleich bereits um 1200 eine Burg existierte. Nichts desto Trotz blieb Hoyerswerda eine Ackerbürgerstadt mit kleinem Markt, die meist zu Sachsen gehörte. Bedeutsam für die Stadtentwicklung war August der Starke bzw. dessen Mätresse Katharina von Teschen, die dafür sorgte, dass das Schloss im Barockstil umgebaut wurde. Benanntes Schloss ist auch eine der Sehenswürdigkeiten des Ortes, zu denen auch das Zuse-Computer-Museum und die historisch bebaute Lange Straße gehören. Ebenfalls lohnt sich ein Besuch in Hoyerswerda aufgrund des Alten Rathauses und des Markplatzes.

Zu erreichen ist Hoyerswerda sowohl über die Bundesstraße B96 als auch über die B97 sowie Landstraßen. Des Weiteren existiert ein Bahnhof für den Regionalverkehr. Wirtschaftlich war der Ort über viele Jahrzehnte vom Bergbau geprägt und auch die Energiewirtschaft war ausgeprägt. Nach einem umfassenden Strukturwandel sind es heute eher Verwaltungseinrichtungen und Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich, die als große Arbeitgeber fungieren.

Auto Elitzsch und Hoyerswerda passen einfach zusammen. Wussten Sie, dass unser Unternehmen bereits seit 2008 in der Stadt vertreten und schon seit mehr als 100 Jahren in Ostsachsen beheimatet ist. Wir schreiben Tradition groß und sind ein sächsisches Familienunternehmen. Bei uns erhalten Sie ein breites Spektrum an Fahrzeugen aus dem Neuwagen- sowie Gebrauchtwagenbereich. Zudem übernehmen wir jederzeit einen umfangreichen Service und zeigen auch in puncto Beratung Flagge.

Der VW T6 trägt einen schlichten Namen, bietet jedoch eine Geschichte von mehr als 70 Jahren auf. Mancherorts wird der klassische Transporter von Volkswagen auch liebevoll „Bulli“ genannt, wenngleich es sich hierbei eher um den T1 handelt. Seit 1950 ist das Fahrzeug bereits auf dem Markt und befindet sich – entsprechend der Namensgebung – in der sechsten Generation. Diese gleicht in weiten Teilen dem T5, weshalb gelegentlich auch von einem erweiterten Facelift die Rede ist. Fakt ist, dass der VW T6 seit 2015 unter dieser Bezeichnung firmiert und seither sowohl mit einer „Auto Trophy“ als auch einem „Best Cars Award“ ausgezeichnet wurde. Gründe für dieses Lob sind sowohl die exzellente Verarbeitung als auch die Variabilität des Transporters, der auf Wunsch mit bis zu sieben Sitzen daherkommt aber auch in seiner Funktion als reiner Transporter genutzt werden kann. Zur Auswahl stehen die Modelllinien als Transporter, als Campingmobil California, als Multivan, als Caravelle oder als Kombi. Wer in ein Fahrzeug mit Baujahr nach 2019 steigt, erwirbt offiziell den VW T6.1 womit eine erneute Modellpflege angezeigt wird.

Der VW T6 in Zahlen

Zu haben ist der VW T6 in zwei Längen. Je nachdem, ob man sich für 4,90 Meter oder 5,30 Meter entscheidet, liegt der Radstand bei drei Meter oder 3,40 Meter. Dabei ist das Fahrzeug zwischen 1,90 Meter und 1,96 Meter breit und kann in einer Höhe von bis zu 2,48 Meter bezogen werden. Bemerkbar machen sich diese Ausmaße beim Laderaumvolumen von bis zu 9.300 Liter. Beladen wird über eine elektrisch funktionierende Heckklappe und auch elektrische Schiebetüren sind vorgesehen.

Die Motoren des VW T6 bzw. VW T6.1 wurden im Oktober 2019 auf den neuesten Stand gebracht. Angeboten wird ein Zweiliter-Reihenvierzylinder mit Dieseltechnik, der wahlweise als Turbo oder Biturbo daherkommt. Das Leistungsspektrum reicht von 90 bis 199 PS, wobei die leistungsstärkeren Ausführungen auf Wunsch mit Allradantrieb anstelle des sonst obligatorischen Frontantriebs gefahren werden können. Selbiges gilt für das Schaltgetriebe der „kleinen“ Versionen bzw. dem Sieben-Gang-DSG der Topmotorisierung. Letztere sprintet in nur 9,1 Sekunden auf 100 km/h und bringt es auf eine Endgeschwindigkeit von 201 km/h.

Möglichkeiten des VW T6

Beim kaum einem anderen Fahrzeug trifft die Phrase der „unbegrenzten Möglichkeiten“ so sehr ins Schwarze wie beim VW T6. Das beginnt bei den vielen Assistenzsystemen, die seit dem Facelift auch einen Spurhalteassistenten alias Lane Assist sowie einen Einparkassistenten mitsamt Funktion für das Einrangieren mit Anhänger umfassen. Unterstützt wird das Einparken auch von einer Rückfahrkamera. Des Weiteren fährt der VW T6 mit elektromechanischer Servolenkung, was in Kombination mit einem Wendekreis von nur 11,90 Meter in der kleinsten Länge problemloses Fahren in der City ermöglicht. Auch zu nennen ist der „Light Assist“ hinter dem sich ein automatisch arbeitendes Fernlicht mit entsprechender Sensortechnik verbirgt.

Flexibler VW T6

Beim VW T6 lassen sich eine Fülle an individuellen Ausstattungsmerkmalen nutzen. Die hinteren Sitze lassen sich auf Wunsch komplett drehen und wer möchte, installiert zwischen den Sitzreihen einen Tisch. Ebenfalls ist ein Boden in edler Holzoptik möglich und auch Lordosenunterstützung und eine Klimaanlage dürfen nicht fehlen. Die Fenster heben und senken sich automatisch, für Strom sorgt eine 12-Volt-Steckdose und selbstverständlich ist der T6 auch in puncto Konnektivität und digitaler Funktionen auf dem neuesten Stand der Technik.

Anders formuliert, wird jeder VW T6 Jahreswagen gründlich überprüft und in erstklassigen Zustand gebracht. Wir werfen dabei auch einen Blick auf die Verschleißteile und wechseln diese bei Bedarf, sodass Sie über einen langen Zeitraum in einem einwandfreien Auto Platz nehmen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Ihr VW T6 Jahreswagen direkt in Hoyerswerda für Sie bereit steht. Wir sind ein sächsisches Familienunternehmen mit einer mehr als 100-jährigen Tradition im Automobilbereich. Dabei setzen wir auf Tradition und erstklassiges Know-how und bieten ein überaus breites Spektrum an Fahrzeugen zu überzeugenden Preisen. Gerne sind wir auch dann Ihr Ansprechpartner, wenn es um eine Finanzierung zu monatlich günstigen Raten oder eine Versicherung geht.