Schließen

Audi A8 Vorführwagen kaufen in Neustadt

AKTUELLE Audi A8 Vorführwagen TOP ANGEBOTE

Audi
A8 Limousine 50 TDI quattro tiptronic Panodach Laserlicht Standh

Vorführwagen N009315 Sofort lieferbar
Preisvorteil 33% 1
mtl. ca. 506,- € 2
 
133.810,- € 1
89.890,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 19.12.2019
Motor: 210 kW (286 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 5.500 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Schwarz
A Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,9 l/100km * | CO2 kombiniert: 156 g/km *

Der Audi A8 ist ein Fahrzeug, für das kaum Werbung gemacht werden muss. Der Grund ist, dass bereits eine Fülle an Prominenten und Staatsoberhäuptern mit diesem Fahrzeug unterwegs sind. Auf dem Markt ist die Oberklasse-Limousine seit 1994, 2017 wurde die vierte Modellgeneration eingeläutet und präsentiert sich in technischer Hinsicht noch ausgereifter und fortgeschrittener. Unter dem Aspekt der Innovation stellt der A8 ohnehin so etwas wie das „Non-Plus-Ultra“ der Autowelt dar und brilliert mit einer Fülle an Assistenten und Features. Marc Lichte übernahm das Design und arbeitet mit einem aufrecht stehenden Singleframe-Kühlergrill und einer animierten Lichtsignatur, die ihresgleichen sucht. Die Rede ist von einem OLED-Leuchtband im Heckbereich sowie auf Wunsch Laserlicht als Scheinwerfer.

Daten und Fakten zum Audi A8

5,18 Meter misst der Audi A8, in der Langversion sind es sogar 5,30 Meter. Die Breite des Fahrzeugs beträgt 1,95 Meter, sodass es ein wahrer Platzriese ist. Drei Meter Radstand und eine Höhe von 1,47 Meter sorgen dafür, dass selbst groß gewachsene Personen problemlos im Innenraum Platz finden. Das Kofferraumvolumen beträgt 505 Liter und lässt sich nicht erweitern, wobei der vorhandene Stauraum sowohl für Großeinkäufe als auch für Urlaubsreisen mehr als ausreichen. Positiv fällt der Wendekreis von nur 11,40 bzw. 11,80 Meter (Langversion) auf, was vor allem an der Dynamik-Allradlenkung liegt.

Unter der Motorhaube des Audi A8 geht es üppig zu. Im Laufe des Jahres 2019 wurden eine Reihe neuer Aggregate vorgestellt und bestehenden Motoren überarbeitet. Entsprechend stehen zwei Ottomotoren mit 340 und 571 PS zur Auswahl, wobei die letzt genannte Variante als S8 TFSI in nur 3,8 Sekunden die 100 km/h- Marke erreicht. Alternativ ist der Audi A8 auch als Otto-Hybrid zu haben, während auch die konventionellen Antriebe allesamt als Mild-Hybriden ausgeführt sind. Gefahren wird durchweg mit Allradantrieb und einer Achtstufen-Tiptronic. Selbiges gilt auch für den Diesel, der als Turbo oder Biturbo unterwegs ist und wahlweise 286 oder 435 PS leistet.

Extras des Audi A8

Ein Blick in die Ausstattungsliste des Audi A8 wirkt ein wenig wie eine Aufzählung all dessen, was heutzutage möglich ist. Nach dem Öffnen wird man mit Ambientelicht empfangen und nimmt auf Wunsch in Massagesitzen mit individuell einstellbaren Programmen Platz. Sitzheizung und -lüftung verstehen sich von selbst und wer möchte, wählt Individualkontursitze, die sich exakt dem Körper anpassen bzw. an diesen anschmiegen. Anschmiegsam ist natürlich auch die Ausführung in edlem Leder, die perfekt zum verbauten Holz und Aluminium passt. Jeder Audi A8 hat Teppichboden und ermöglicht Musikgenuss aus 23 Lautsprechern nebst Subwoofer. Dahinter steht der dänische Hersteller Bang & Olufsen mit seinem 3D-Sound. Multimedial geht es auch ohne Einbindung des Smartphones zu, wenngleich dies selbstverständlich möglich ist. TV wird ebenso digital empfangen wie Radio und auch Streaming ist Teil des Entertainments auf den hinteren Sitzen. Gesteuert wird das Infotainment- und Navigationssystem über Sprache bzw. Touchscreen mit Handschrifterkennung. Head-Up-Display und digitales Cockpit dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Sicherheit des Audi A8

Mit 41 Assistenzsystemen sprengt der A8 den Rahmen des sonst üblichen bei weitem. Spurhalteassistenten, Spurwechselassistent und adaptiver Tempomat sind ebenso zu nennen wie ein Toter-Winkel-Warner und ein Querverkehrsassistent. Des Weiteren arbeitet ein Nachtsichtgerät im Audi A8 und ermöglicht auch bei völlige Dunkelheit auf Landstraßen die Identifizierung von Tieren oder Menschen. Nach Stillstand wird die Reihenfolge aus Einparken und Aussteigen auf den Kopf gestellt. Erst steigt man aus, dann steuert man das autonome Einparken auf Wunsch komplett über das Smartphone. So geht Oberklasse heute.